Wildlife Garden Multiholk

Wildlife Garden Multiholk

  1. Wandmontage oder Montage auf Pfahl
    Der Multiholk wird mit Aufhängevorrichtung und Schrauben geliefert.
     
  2. Einflugloch
    Rundfenster aus extra hartem Holz, um großen Vögeln wie Spechten standhalten zu können. Bei Verendung des Multiholks als Futterhaus wird das Einflugloch durch einen Riegel von innen verschlossen. Das Einflugloch ist für Kleinvögel konzipiert, die kleiner als Haussperlinge sind.
     
  3. Belüftungslöcher
    Sorgen für Belüftung an warmen Tagen.
     
  4. Kletterkerben
    Kletterkerben an der Innenseite des Vogelhauses erleichtern es den Jungvögeln zum Einflugloch hinaufzuklettern, wenn sie flügge werden.
     
  5. Futterbehälter
    Großer Behälter, der 2 Liter fasst.
     
  6. Nistkasten
    Die herausnehmbare Holzplatte (Nistplatte) dient als Boden, wenn das Vogelhaus als Nistkasten verwendet wird.
     
  7. Futterfenster
    Das Vogelfutter ist im Vogelhaus gut vor Schnee und Regen geschützt. Die Vögel picken das Futter von ihren Sitzstangen aus aus den Futterfenstern heraus, die sich an beiden Seiten des Futterkastens in unteren Teil des Hauses befinden. Die Vögel sitzen somit nicht im Futter, was aus hygienischen Gründen von Vorteil ist. Größere Vögel können sich auf den Stangen nicht halten, sodaß kleine Vögel ungestört fressen können.
     
  8. Loch für einfache Montage auf Pfahl
    Kann einfach in beliebiger Höhe mit der beiligenden Svhraube auf einen Pfahl montiert werden. Das Einzige, was Sie benötigen ist ein Kreuzschlitzschraubendreher und ein Pfahl mit einer Kantenlänge von mindestens 45 x 45 mm. Wird der Multiholk als Nistkasten verwendet, sollte er mindestens 1,5 m über dem Boden angebracht werden.